Suche
Soziale Medien :

Wohntrends der Zukunft

Nichts beeinflusst unser Leben so sehr, wie die Räume, in denen wir uns bewegen und die uns umgeben.

Von der Konzeption, über die Farbgestaltung bis hin zu den verwendeten Materialien – gut gestaltete Räumlichkeiten bringen Inspiration, Kreativität, wirken befreiend und entspannend. In den vergangenen Jahren waren Wohntrends einem starken Wandel unterzogen. Der jährliche Home Report der Zukunftsforscherin und Wohnexpertin Oona Horx-Strathern analysiert die wichtigsten Entwicklungen der Bereiche Architektur, Bauen und Wohnen, zeigt Trends und nimmt Bezug darauf, wie äußere Umstände, beispielsweise durch die Coronapandemie, unser Zuhause langfristig verändern.

 

Conscious Kitchen: eine Werkstatt, mehr Lebensqualität

Die Küchenbranche boomt und die steigenden Investitionen in diesem Bereich zeigen, dass die Küche wieder mehr Bewusstsein und Wertschätzung im Leben der Menschen erhält. Sie ist Mittelpunkt für Zusammenkünfte mit der Familie, schafft Platz für Austausch und Emotionen, verhilft Personen dazu, sich selbst zu verwirklichen und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und passt sich an die verschiedensten Bedürfnisse an. Besonders die Verwendung von nachhaltigen Materialien und Holz lässt die Küche Wärme und Geborgenheit ausstrahlen und die Gesundheit und den Genuss bewusster wahrnehmen. Vorbei ist die Zeit, in der eine Küche nur elegant und langlebig sein musste, denn vorwiegend steht heutzutage die Verwendung von Materialien im Vordergrund, welche Lebensmittelsicherheit garantieren, antibakteriell und selbstreinigend sind. 

 

© iStock

 

FurNEARture: 0-Kilometer Materialien

Auch in der Möbelindustrie wird der Trend zur Nachhaltigkeit und Regionalität immer stärker spürbar. Das sogenannte Slow Furniture Movement ist Treiber für den Wohntrend, der zunehmend Augenmerk auf Einrichtungsgegenstände legt, die so regional wie möglich hergestellt wurden. Was bei Lebensmitteln den Anfang nahm, das zeichnet sich nun auch in der Möbelbranche ab, denn bewusster Konsum und die Verwendung von langlebigen und regionalen Materialien stehen hier im Vordergrund. Für handgefertigte Möbelstücke aus der näheren Umgebung sind Kunden in der Regel auch bereit, einen höheren Preis zu bezahlen.

 

Modulare Möbel: bunt, vielseitig und nachhaltig

Die Lebensweise der Menschen wird immer flexibler, somit wird dieser Anspruch auch an die Wohnungsausstattung gestellt. Modulare Möbel bieten Flexibilität und vielfältige Möglichkeiten und können je nach Situation erweitert, verkleinert oder in unterschiedliche Umgebungen integriert werden. So helfen sie, den Alltag besser zu gestalten und neue Perspektiven zu gewinnen. Der Aspekt der Nachhaltigkeit steht hierbei ebenso im Fokus, denn bei modularen Möbeln sind einzelne Bestandteile leichter austauschbar und reparierbar, der Spaß darf dabei aber nicht zu kurz kommen. Modulare Möbel sind nicht immer praktisch und langweilig im Design, sondern setzen fröhliche Farbakzente und bringen durch außergewöhnliche Formen Abwechslung in jeden Raum. Besonders beliebt sind variable Möbel als Trennmodule, um den Arbeitsbereich optisch vom Privatleben abzugrenzen und den Raum trotzdem optimal zu nutzen.

Firmen zu diesem Thema

Vorheriger Beitrag
Immobilien der Zukunft
Nächster Beitrag
Holz vor der Hütte