Suche
Soziale Medien :

Ein Wohntraum wird wahr

Das Menuett gleicht einem künstlerischen Gesamtwerk und entstand im Gedanken an musikalische Leichtigkeit, welche nun beim Besitzer dieser schmucken Immobilie in allen Facetten einen Wohntraum wahr werden lässt. Bei diesem Prinzip des Designs sind Architektur und Kunst von Beginn an miteinander verwoben und verschmelzen zur Einheit. Daniel Surducan kreiert Häuser als Gesamtidee, die mit höchstmöglicher Perfektion vollendet werden. „Ein Bauwerk soll einer Symphonie gleichen – unverwechselbar, voller Energie und Kraft“, skizziert der Architekt und Designer seine Vision.

 

Menuett in Schlüsslberg

Inspiriert durch den musikaffinen Designer Daniel Surducan und dem stimmungsvollen Ausblick des Grundstückes hatte die Künstlerin Bianca Kiso die Idee, in dieser einzigartigen Lage in Schlüßlberg eine variable Wand zu inszenieren, die einem täglichen Konzert gleicht, und so entstand der Name, der diesem Haus nun nicht nur gegeben, sondern auch wirklich innewohnt: das Menuett.

Weltweit größtes Enkaustik-Gemälde

Kiso gestaltete ein drei mal drei Meter großes zweiteiliges Wachsgemälde – mittig positioniert im Wohnzimmer. Das weltweit größte Enkaustik-Gemälde ist eine Komposition aus pigmentierten Wachsschichten, deren Farbigkeit zeitlos klassisch elegant ist, um Ruhe und Entspannung auszustrahlen. Ob geschlossen zentriert, verdecken diese Bilder das Home-Entertaintment und lassen das Gemälde wirken, oder aber während des Fernsehens/Musikhörens seitlich über die Bücherwand gefahren, ist diese wunderbare Kunst der Enkaustik nun Mittelpunkt des Hauses, ohne zu dominieren – wie ein Vorhang dient es der Bühne des Wohnens, zur Unterhaltung offen oder zur Entspannung, wenn beide Gemälde geschlossen, als Ruhepol von Bücherregalen flankiert, auf die Betrachter wirken können. Dieses Wechselspiel verleiht der Lounge einzigartige Dynamik – Raum und Kunstwerk bilden das eingespielte Paar, welches täglich auf Knopfdruck ein elegantes „Menuett“ tanzt.

Einzigartige Handarbeit

Daniel Surducan vereinbart in seinen Planungen immer Tradition und das Besondere perfekt, Design ist sein Leben. Traian Caldarar, Traditional Handmade Cooper Art, lieferte für dieses besondere Haus einzigartige Handarbeit: die aus Metall, völlig von Hand geschlagene, Eingangstüre und die Waschbecken für das Badezimmer. Das geräumige Privathaus mit einer Gesamtwohnfläche von 235 m² auf zwei Ebenen ist der Hanglage geschmeidig angepasst. Die Wohnräume sind zum Garten hin ausgerichtet, die drei Schlafzimmer mit Schrankraum befinden sich in der ersten Etage ebenso wie zwei Bäder, Wellness- und Fitnessbereich und die überdachte Terrasse. Das absolute Highlight ist der Infinity-Edge Pool. Der Pool ist erhöht platziert, man genießt einen perfekten Rundblick auf die Umgebung vom 726 m² großen Grundstück. Die Gartenebene umfasst die Lounge (Wohnen, Essen, Küche), Diele, Garderobe, Toilette mit Dusche und die Wirtschaftsräume. Die Doppelgarage und die überdachte Terrasse mit Lichthof machen den Wohntraum komplett.

 
 
Vorheriger Beitrag
Grüner Daumen in der Stadt
Zurück zum Ursprung: Ökologisch Wohnen Nächster Beitrag
Zurück zum Ursprung – Ökologisch Wohnen